Cradlelution – der erste c2c-Onlineshop

Heute stellen wir euch das Start-Up Cradlelution vor. Wie sich bei dem Namen schon vermuten lässt, hat das Projekt ebenfalls mit Cradle to Cradle (c2c) zu tun.

Cradlelution Team Anna Lütje und Nikita Kornev haben im Februar 2015 mit Cradlelution den ersten Online-Shop für c2c-zertifizierte Produkte gegründet. Sie möchten damit allen einen Zugang zu umweltfreundlichen und intelligent designten Artikeln ermöglichen. Denn obwohl immer mehr Menschen von diesem Konzept hören und danach fragen, gibt es von den über 2.000 zertifizierten Produkten nur einen kleinen Teil in Deutschland zu kaufen. Das möchten die zwei Gründer nun ändern und dabei verstärkt auf den gesellschaftlichen Nutzen von c2c aufmerksam machen:

 

„Mit c2c-Produkten gelangen keine Schadstoffe in die Umwelt, da die Inhaltstoffe positiv definiert werden müssen und für Mensch und Umwelt nicht schädlich sein dürfen. Des Weiteren werden Ressourcen geschont, da die Materialien in immerwährenden Kreisläufen bleiben. Also entweder zu 100% biologisch abbaubar sind oder verlustfrei in technischen Kreisläufen geführt werden. Möglich ist so eine Welt ohne Abfall.
Auch der Ausstoß von Treibhausgasen wird minimiert, da zur Herstellung erneuerbare Energien verwendet werden.“

Bereits seit zwei Jahren beschäftigen sich Anna und Nikita mit dem Konzept und der Denkschule von c2c. Genau wie wir von neunmalklug engagieren sie sich im c2c e.V. für die Verbreitung, Information und Aufklärung des Prinzips „von der Wiege zur Wiege“. In ihrem Onlineshop möchte sie nun Gebrauchs- und Verbrauchsgüter anbieten, die positive und nützliche Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft haben. Auch unsere Bücher werden dort erhältlich sein.

Cradlelution Logo

Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne sammeln die beiden gerade Geld um ihr Lager mit Produkten zu füllen und die Website inklusive ihres Onlineshops zu relaunchen. Unter den tollen Rewards gibt es auch etwas von neunmalklug.
Erreichen sie die Summe von 15.000 Euro möchten sie zudem fünf Prozent ihres Gewinns in einem Fördertopf ansammeln um vor allem kleine Unternehmen bei der c2c-Zertifizierung finanziell und ideell zu unterstützen. Ende des Jahres können sich dann nachhaltige Kleinunternehmen bei ihnen bewerben und die Fangemeinde stimmt darüber ab, wer das Zertifizierungsstipendium erhält.

„Wenn viele kleine Leute,
an vielen kleinen Orten,
viele kleine Dinge tun,
können wir das Gesicht der Welt verändern.“

Diesem afrikanischen Sprichwört können wir uns nur anschließen und dazu motivieren, dieses Projekt zu unterstützen.
Hier geht’s zur Kampagne auf startnext.

Gemeinsam für eine gesunde & bunte Welt ohne Abfall!

 

P.S.: Wer Anna und Nikita live treffen möchte, erhält dazu auf den kommenden Heldenmärkten in Berlin, Stuttgart und München die Gelegenheit. Dort wird Cradlelution seinen Shop vorstellen und das Programm mit Vorträgen über das Cradle to Cradle-Konzept ergänzen. Solltet ihr besonders auch an Letzterem interessiert sein, der trifft mit Sicherheit beim zweiten Cradle to Cradle-Kongress am 31. Oktober in Lüneburg auf Gleichgesinnte.

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Email
Charlotte
Über

Charlotte ist die Gründerin von neunmalklug. Sie ist immer auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen zu diversen Dingen und bringt nun auch die Welt der Bilderbücher auf einen grünen Zweig. charlotte@neunmalklug-verlag.de

Veröffentlicht in Nachhaltig leben Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*