„Ein Buch zu lesen ist wie in ein anderes Leben zu schlüpfen.“

Heute stellen wir euch Natalie vor, die zusammen mit Michi „Marta & Piet“ geschrieben hat. Genau wie Marta zieht sie mit ihrem Hund Luca regelmäßg durch die Natur oder holt sich ihre tägliche Dosis Abenteuer im nächsten Buch.

Mein Name ist Natalie.1010273_10200131112742509_98667696_n

Ich wurde am 08. März 1989 in Berlin geboren. Weltfrauentag. Ich glaube, den Tag habe ich mir ziemlich bewusst ausgesucht.

Als Kind wollte ich immer Chirurgin werden.

Jetzt bin ich über einen kleinen Umweg Psychologie-Studentin und verwirkliche damit endlich meinen Traum. Ist auch besser so, sonst hätte ich die vermeintlichen Operationen höchstwahrscheinlich damit verbracht schreiend im Kreis umher zu rennen.

Meine Helden der Kindheit waren: es gab und gibt nur eine für mich: Pippi Langstrumpf.

Als Kind war mein liebster Ort unter der Bettdecke mit einer Taschenlampe in der Hand und einem Buch vor mir, heute gehe ich am liebsten auf Reisen. Egal wohin, Hauptsache die Welt entdecken.

Bücher sind für mich: schon immer unersetzlich gewesen. Ich habe eigentlich immer ein Buch bei mir, für den Fall, dass ich unterwegs zum Lesen kommen könnte.  So viele Geschichten, die man leben kann und soviel Wissen, dass man „anzapfen“ darf. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Das mache ich mit Begeisterung: Essen essen. Zähle ich übrigens auch zu meinen Talenten und Begabungen.

Und das schiebe ich immer wieder auf: Aufräumen. Es sei denn, es ist Klausurenphase, da nimmt das plötzlich und ganz dringend Platz 1 auf meiner Liste ein.

Ich hätte gerne folgeIMG-20150211-WA0012nde Superkräfte: Fliegen.

Davon hab ich als Kind sooft einen immer wiederkehrenden Traum gehabt, dass es Zeiten gab, in denen ich anfing daran zu glauben. Vielleicht sollte ich der ganzen Sache nochmal eine Chance geben.

Ich bin süchtig nach herzlichem Lachen und Humor, aber mit Arztterminen kannst du mich jagen. Zum Arzt gehen? Oh, meine Symptome sind verschwunden.

Das mache ich, wenn keiner zuschaut: anderen zuschauen.

Mein Leben besteht aus folgenden Zutaten: für mich bedeutsame Menschen, Lachen, Reisen, Natur, Worten, Taten, gutem Essen, Wein und Geduld.

Da will ich unbedingt mal hin: als Leiche in eine Tatort Folge. Ja, das ist mein voller Ernst und ja, ich würde das auch gerne ganz offiziell als mein Lebensziel auflisten.

Mein erster Atemzug hat mein Leben verändert.

Wenn ich mir einen Gesprächspartner für einen Tag wünschen dürfte, dann wäre das ich selbst im Alter von 70 Jahren, um sich gemeinsam über ein ziemlich schönes Leben zu freuen. Und um herauszufinden, ob das mit der Tatortleiche noch geklappt hat.

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Email
Charlotte
Über

Charlotte ist die Gründerin von neunmalklug. Sie ist immer auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen zu diversen Dingen und bringt nun auch die Welt der Bilderbücher auf einen grünen Zweig. charlotte@neunmalklug-verlag.de

Veröffentlicht in Geschichten aus dem Verlag, Interviews Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*