Interview mit Ernst Gugler, Geschäftsführer gugler GmbH

Nachdem ihr ja inzwischen schon ganz gut über die Menschen hinter dem neunmalklug verlag Bescheid wisst, wollen wir euch natürlich auch nicht unsere Druckerei, ohne die unsere tollen Geschichten nie in nachhaltiges Cradle-to-Cradle Bücher werden würden, vorenthalten.

Das Medienhaus gugler gilt als Vorzeigeunternehmen in Sachen Nachhaltigkeit. Als erste Druckerei weltweit produziert gugler Druckprodukte, die mit dem Cradle to Cradle-Zertifikat ausgezeichnet sind.
Wir haben mit dem Geschäftsführer Ernst Gugler gesprochen.

„Sei Du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“

1. Wir haben kürzlich bei Facebook unsere Fans gefragt, welches ihr erstes selbstgelesenes Kinderbuch war.
Wissen Sie noch Ihres?

Keine Ahnung. Gut in Erinnerung habe ich jedenfalls Hänsel & Gretel, Strupelpeter und Max & Moritz.

Ernst Gugler

Der Geschäftsführer Ernst Gugler vom Medienhaus gugler

2. Was bedeutet für Sie Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit beginnt bei mir selbst. Nur wenn ich mit meinen eigenen Ressourcen achtsam und bewusst umgehen kann, habe ich auch das Gefühl für andere Menschen, Lebewesen und die Erde. Nachhaltigkeit bedeutet für mich Ökologie, Soziales und Ökonomie bestmöglich miteinander zu verbinden. Nachhaltig wirtschaften bedeutet für mich auch, dass wir für unsere nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen.

3. Wie leben Sie das alles im Unternehmen?

Unser Familienunternehmen gilt seit über 25 Jahren als Schritt- und Mutmacher für eine authentische Kommunikation. Weltweit einzigartige Innovationen im Bereich Ökodruck und ebenso bedeutsame Pionierleistungen im Bereich nachhaltiger Unternehmensentwicklung beweisen eindrucksvoll, dass der CSR-Gedanke hier zentral im Markenkern verankert ist.
Wesentlicher Bestandteil unseres Kommunikationshauses ist heute die mittlerweile größte Agentur für Markenkommunikation zwischen Wien und Linz, gugler* brand&digital. Das Leistungsspektrum von gugler* reicht von strategischer Beratung bei werteorientierter Kommunikation sowie deren kreative Umsetzung, über die Entwicklung maßgeschneiderter Onlinekommunikation bis hin zu höchst ökologisch produzierten Druckprodukten.

Für die Mitarbeiter gibt es eine Bioküche, das Gemüse kommt dabei aus dem hauseigenen Gemüsegarten.

Gugler* print, also unsere Druckerei, zeigte sich immer wieder als Vorreiter für nachhaltiges Produzieren und kann auf eine Reihe von Umweltzertifikaten blicken. Mit der Verleihung des „Österreichischen Umweltzeichens“ wurde die Pionierleistung für die gesamte Druckbranche 2003 erstmals offiziell gewürdigt. Danach folgten weitere Umweltzertifikate wie das Europäische Ecolabel, FSC und PEFC. Seit 2012 werden alle Druckprodukte klimapositiv gedruckt. Mit einer Weltpremiere wurden wir 2011 als erste Druckerei mit dem Cradle to Cradle™ Zertifikat ausgezeichnet.
Neben den Umweltzertifikaten wird auch unser preisgekröntes Öko-Firmengebäude zu 100% mit Ökostrom betrieben. Für die Mitarbeiter gibt es eine Bioküche, das Gemüse kommt dabei aus dem hauseigenen Gemüsegarten. Der Betrieb ist auch EMAS zertifiziert und unterstützt Entwicklungsprojekte in Ähtiopien.

c2c Let's start a revolution

Cradle to Cradle-Druckprodukte

 

4. Wie kamen Sie auf die Idee, Ihr Unternehmen nach ökologischen Gesichtspunkten auszurichten? Und wie kamen Sie dann zu Cradle to Cradle?

Lange bevor ich ins Unternehmerdasein startete, engagierte ich mich bereits ehrenamtlich und überaus leidenschaftlich für den WWF. Das Interesse für Ökologie und Umweltschutz veranlasste mich, nach der Unternehmensgründung auch die eigene Betriebsführung nach diesen Idealen auszurichten. Nach einem zweijährigen Cradle to Cradle Entwicklungsprozess ist es unser Druckerei erstmals gelungen, Druckprodukte so zu produzieren, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus vollständig in den biologischen Kreislauf zurückfließen können. Darüber hinaus wurden auch Kriterien wie Öko-Strom, soziale Standards und verantwortungsvoller Umgang mit Wasser herangezogen, die schon davor bei uns zur Selbstverständlichkeit gehörten.

c2c Baum

Cradle to Cradle-Druckprodukte sind für den biologischen Kreislauf geeignet – genau wie ein Kirschbaum in der Natur

 

5. Was war die größte Herausforderung dabei?

Die größte Herausforderung bei der Cradle to Cradle Zertifizierung, der wir begegnet sind, war die Lieferanten davon zu überzeugen ihre Rezepte offen zu legen und Verbesserungen zu überdenken und schlussendlich speziell für uns durchzuführen.

Das Interesse für Ökologie und Umweltschutz veranlasste mich, nach der Unternehmensgründung auch die eigene Betriebsführung nach diesen Idealen auszurichten.“

6. Welche Ziele haben Sie sich für die Zukunft gesetzt?

Ein wichtiges Ziel ist es, die Produktkomponenten weiterhin nach den Cradle to Cradle Anforderungen zu verbessern und neue Druckkomponenten zu entwickeln. Des Weiteren bestreben wir europaweit ein Cradle to Cradle Netzwerk unter dem Motto „Print the change“ aufzubauen, um die Wichtigkeit und Bedeutung von Cradle to Cradle zu kommunizieren. Unser erster Meilenstein wurde bereits im März 2015, mit einer Lizenzvergabe an eine dänische Druckerei, gesetzt.

7. Wie wünschen Sie sich eine “perfekte” Gesellschaft?

Die Gesellschaft besteht ja aus Individuen. Und da wünsche ich mir Menschen, die beständig zu aller erst an sich selbst arbeiten „Sei Du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“. D.h. die Fähigkeit haben, zur tiefen Selbstreflexion und Verbesserung ihres Verhaltens in Richtung von mehr Glück, Freiheit, Zufriedenheit und Liebe für alle Lebewesen. Ethisches Verhalten hat für diese Entwicklung eine Schlüsselfunktion.

Vielen Dank für das Interview!

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Email
Charlotte
Über

Charlotte ist die Gründerin von neunmalklug. Sie ist immer auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen zu diversen Dingen und bringt nun auch die Welt der Bilderbücher auf einen grünen Zweig. charlotte@neunmalklug-verlag.de

Veröffentlicht in Geschichten aus dem Verlag, Interviews Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*