Unsere Arbeit am Libellenbuch

Wie entsteht ein Bilderbuch?

Die Idee am Anfang eines neuen Buches

Cover: Eine Königslibelle in Neles GartenBei unserem Frühjahrstitel „Eine Königslibelle in Neles Garten“ stammt die Bilderbuchidee von Marion Klara Mazzaglia, die selbst schon eine Libellengeburt in ihrem Garten beobachtet hat. Dieses beeindruckende Erlebnis schrieb sie in Form eines Kinderbuches auf. So entstand ihre Geschichte über eine faszinierende Tierart, die auch interessante Sachinformationen enthält.

Und davon handelt das Bilderbuch, das im Februar 2018 im neunmalklug verlag erscheinen wird:

An einem warmen Sommertag entdeckt Nele ein seltsames kleines Tier im Garten. Es ist die Larve einer Königslibelle, erklärt ihr Vater. Gemeinsam beobachten sie, wie die Libelle erst aus der Larvenhaut schlüpft, danach ihre Flügel in der Sonne trocknet und schließlich ihren ersten Flug unternimmt.

Über die Autorin

Marion Klara Mazzaglia ist Diplom Sozialpädagogin und Montessori Autorin: Marion Klara MazzagliaErzieherin und neben ihrer Arbeit als Kinderbuchautorin auch Mutter und Tagesmutter. Das Schreiben ist ihre Lieblingsbeschäftigung. Die Inspiration dafür holt sie sich beim Spielen mit den Kindern oder auf Entdeckungstouren in der Natur. Zettel und Stift hat sie immer in der Tasche, damit sie ihre Ideen sofort aufschreiben kann. Die Autorin hat bereits mehrere Titel in anderen Verlagen veröffentlicht. Wir freuen uns, dass sie uns ihre Libellengeschichte als Manuskript eingesendet hat und dieses Buch in unserem Verlag erscheinen wird.

Illustratorensuche …

Zusammen mit der Autorin haben wir uns auf die Suche nach einem Illustrator gemacht, der die Bilder zum Text zeichnet. Die Voraussetzungen waren: Er oder sie muss Libellen zeichnen können und der Zeichenstil soll zu neunmalklug passen. Über die Illustratoren Organisation sind wir fündig geworden. Zwei Illustratoren kamen in die engere Auswahl und erstellten für uns eine Probeillustration.

… und erste Zeichnungen

Die Zeichnung von Tobias Goldschalt mit Nele und der Libellenlarve hat uns sofort begeistert. Und auch die Probelibelle hat er daraufhin beeindruckend umgesetzt, sodass unsere Wahl auf ihn fiel. Seite für Seite hat er nun den Text für uns illustriert. Die Entwürfe werden in enger Zusammenarbeit mit der Autorin besprochen und Änderungswünsche an den Illustrator weitergegeben. Neun von zehn Zeichnungen sind in der Zwischenzeit fertig. Gespannt warten wir noch auf die letzte Seite, die sicherlich bald in Sarahs E-Mail-Postfach eintreffen wird.

Galerie: "Eine Königslibelle in Neles Garten"

Über den Illustrator

Tobias Goldschalt studierte Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration an der Hamburger Technischen Kunstschule. Im Jahr 2001 schloss er das Studium mit Auszeichnung ab. Die darauffolgenden sechs Jahre arbeitete er als Art Director in einer Hamburger Werbeagentur. 2008 machte er sich selbstständig, um den Schwerpunkt seiner Arbeit wieder mehr in den Bereich Illustration zu verlagern. Außer in Kinder- und Jugendbüchern findet man seine Arbeiten auch auf Verpackungen, Anzeigen, Kalendern, Weihnachtskarten, Websites und Broschüren.

Fachliche Unterstützung

Klaus-Jürgen Conze, Libellenforscher und Vorstand der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen e.V. (GdO), unterstützt unser Buchprojekt, indem er den Text und die Zeichnungen auf Richtigkeit prüft. Außerdem dürfen wir das Logo der GdO auf dem Buchcover abdrucken und der Verein wird unser Libellenbuch bei allen Naturveranstaltungen bewerben, auf denen die Libellengesellschaft vertreten ist. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Conze und die GdO für diese tolle Unterstützung!

Veröffentlicht in Geschichten aus dem Verlag Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*